Blumenzwiebeln - der Frühling wird bunt!

Der Keukenhof: Tulpen, Narzissen, Azaleen und Tränendem Herz
Variationen in rosarot: Tulpen, Narzissen, Azaleen und Tränendem Herz

Blumenzwiebeln lassen Ihre Ihre Beete schon im Frühjahr fröhlich bunt leuchten. So wird Ihr Beet mit einer Mischung aus Zwiebelgewächsen und früh blühenden Stauden zum Hingucker. Nutzen Sie z.B. eine lange, schmale Rabatte für Blumenzwiebeln. Auch ein mit Buchsbaum umrandetes Beet oder eine Ecke im Vorgarten eignet sich für den frühen Auftritt der Zwiebelgewächse. Natürlich können Sie auch eine bestehende Bepflanzung mit Blumenzwiebeln aufpeppen. Dazu pflanzen Sie die Blumenzwiebeln zwischen die Stauden. Wenn Sie verschiedene Sorten Zwiebeln mit sich überlappenden Blühzeiten auswählen, dann haben Sie von April bis Mai Freude an der farbigen Tulpen- und Narzissenpracht.

So geht's

Entscheiden Sie sich als erstes für die Farben, die Sie verwenden möchten. Bei dem hier vorgesellten Beet ist rosa die Leitfarbe - dazu wurden hellere und dunklere Rosatöne ausgesucht, also insgesamt eine harmonische Farbkomposition. Ist das Farbschema gemacht, machen Sie eine Liste mit Blumenzwiebeln, aber beschränken Sie sich auf 5 bis 7 verschiedene Sorten. Besonders geeignet sind großblütige Zwiebelgewächse, wie Narzissen, Tulpen und Hyazinthen, weil sie mit ihren leuchtenden Farben bunt leuchten. Pflanzen können Sie die Zwiebeln von Oktober bis Ende Dezember.

Mischen Sie hierzu die Zwiebeln gut und verteilen Sie die Zwiebeln willkürlich aber doch gleichmäßig auf dem dafür vorgesehenen Feld. So entsteht ein natürlicher Look. Bei einer Tulpenpflanzung benötigen Sie rund 15 Zwiebeln per Quadratmeter, bei Narzissen 20 per Quadratmeter und bei Krokussen und anderen kleinen Zwiebelgewächsen 40 bis 50 Zwiebeln per Quadratmeter. Wenn Ihnen das zu viel ist, dann entscheiden Sie sich lieber für eine kleinere Fläche, die Sie aber mit den angegebenen Mengen bepflanzen. So vermeiden Sie, dass die Zwiebeln duch eine zu weitläufige Pflanzung verloren aussehen. Pflanztiefe: 3x so tief, wie die Zwiebel hoch ist.

Ton in Ton Tulpenfeld

Farbthema: rosa
Farbthema: rosa bis rot

In dieser schmalen Rabatte mit Blumenzwiebeln sehen wir Rosa als Themafarbe, das jedoch malerisch variiert ist. Einzelne Tupfen weiß hellen die Rosanuancen zusätzlich auf und verleihen der Rabatte einen lebendigen Charme.  Die verwendeten Tulpen sind die dick gefüllte Tulipa ‘Angelique’, die Triumph-tulpe Tulipa ‘Jimmy’ und ‘Carola’ und die violettfarbige Tulipa ‘Mariette’. Zwischen den Tulpen stehen Azaleen und Tränendes Herz (Dicentra spectabilis) sowie Narcissus ‘Cheerfulness’.

 

 

Das Foto entstand auf dem Keukenhof. Hauptrolle spielen hier die orange-rosa Tulipa ‘Jimmy’und die doppelt gefüllte Tulipa ‘Angelique’.

Zwiebelmischung im Topf

Wenn Sie keinen Platz haben, der für ein Blumenzwiebelbeet geeignet ist, können Sie auch auf kleinem Raum ein Mini-Zwiebelgewächsbeet in einem Topf oder Kübel realisieren. Bepflanzen Sie zum Beispiel zwei große, gleiche Kübel auf der Terasse oder kombinieren Sie eine Reihe von verschiedenen Terracottatöpfen. Pflanzen Sie die Zwiebeln sehr dicht zusammen und setzen Sie eventuell noch Zweijährige wie Vergissmeinnicht, Stiefmütterchen  Goldlack oder Gänseblümchen dazu. So erhalten Sie ein echtes Mini-Frühjahrsbeet. Sind die Zwiebeln verblüht, verpflanzen Sie sie in den Garten.

Kreativ mit Blumenzwiebeln

Raffinierter Tisch mit eingebautem Element für Blumenzwiebeln
Raffinierter Tisch mit eingebautem Element für Blumenzwiebeln

Mit der Autorin Kontakt aufnehmen

Schreiben Sie an info@garden-and-flowers.de.

Seit neuestem bin ich auch bei Google+.