Schöne Sitzplätze im Garten

Gartensitzplatz
Gartensitzplatz

Um einen Garten so richtig genießen zu können, sind schön gelegene Sitzplätze unentbehrlich - Plätze zum Entspannen und Ausruhen, zum Essen und Feiern und manchmal auch zum Arbeiten. Ein Sitzplatz für den täglichen Bedarf sollte schnell erreichbar und trocken sein. In der Regel finden wir einen solchen Platz als Terrasse direkt hinter dem Haus. Aber sollten wir uns damit zufrieden geben?

Sitzplätze je nach Tageszeit einrichten

Sitzplätze für gemütliche Stunden
Sitzplätze für gemütliche Stunden

Neben diesem Alltagssitzplatz sollte es weitere Gartenräume mit Möglichkeiten zum Verweilen geben. Selbst in einem kleinen Garten kann durch geschickte Gliederung für jede Jahres- und Tageszeit ein optimaler Sitzplatz eingerichtet werden. An solchen Plätzen ergeben sich ganz neue Perspektiven auf den Garten, und wir können den Segen der Sonnenstrahlen in der gewünschten Dosis genießen.

Geschützt vor Regen und Sonne

Wichtig für einen Sitzplatz ist, dass er ein Gefühl der Geborgenheit vermittelt. Da der Mensch sich vor allem in Räumen wohlfühlt, haben schützende Elemente eine wichtige Funktion. Die individuelle Gartensituation bestimmt, ob Hecke, Strauch oder Baum Schutz bieten oder bauliche Elemente, wie Zaun Pergola oder Mauer, am besten geeignet sind.

Ein Dach kann ebenfalls ein gestalterisches Element sein
Ein Dach kann ebenfalls ein gestalterisches Element sein

Ein Dach ist für einen schönen Gartenraum nicht unbedingt notwendig, aber oft sinnvoll. Neben fest installierten Überdachungen können auch Sonnensegel, -schirme, Pergolen oder das Blätterdach von Bäumen und Sträuchern genutzt werden. Um einen passenden Sitzplatz im Garten einzurichten, sollten Sonnen- und Schattenwirkung im Tages und Jahresverlauf genau beobachtet werden.

Gartenmöbel, praktisch und Stil bestimmend

Gartenmöbel, die zum Stil des Hauses passen (Foto: Home24.de)
Gartenmöbel, die zum Stil des Hauses passen

Die Gartenmöbel sind dabei wichtige und den Gartenstil prägende Elemente. Sie sollten zum Haus und Garten passen. Bei der Auswahl der Gartenmöbel sollten in erster Linie praktische Erwägungen im Vordergrund stehen. Dazu sollten Sie folgende Fragen klären:


Wieviele Plätze werden benötigt?
Kommte eine Bank in Frage?
Wie bequem sollten die Gartenmöbel sein?
Wohin mit den Auflagen?
Können die Gartenmöbel im Winter stehen bleiben?
Stapelbar oder zusammenklappbar?
Benötigen wir für ein Fest o.ä. evtl. Ergänzungsmöbel?

Erst danach kann man Überlegungen über Material und Stil anstellen: Verspielte Holzmöbel in klassischen englischen Formen passen gut in einen romantischen Garten. Gerade Formen fügen sich gut in eine moderne Gartengestaltung. Leichte, stapelbare Modelle aus Aluminium, luxuriöse Sessel oder Launchmöbel aus modernem Kunststoffgeflecht sind aufmerksamstarke Elemente in einem modernen Garten.

Werbung: Onlineshops wie zum Beispiel Home24.de bieten hierzu ein umfangreiches Angebot.

Die Lage richtet sich nach der Himmelsrichtung

Günstige Plätze finden sich häufig in Südwestlagen. Ost- und Nordlagen werden eher als zu schattig und kühl empfunden. Da ein Garten aber von sehr vielen Faktoren beeinflusst wird, sollte man sich auf seine Intuition verlassen. Letztendlich gilt: Ein Sitzplatz ist immer dann gut gelungen, wenn er zum Verweilen einlädt. rat

Lesen Sie hierzu auch www.gartenberatung.de/gartengestaltung/sitzplaetze_im_garten

Mit der Autorin Kontakt aufnehmen

Schreiben Sie an info@garden-and-flowers.de.

Seit neuestem bin ich auch bei Google+.