Reine Erfahrungssache, Obstbäume schneiden

Obstbäume müssten regelmäßig geschnitten werden
Obstbäume müssen regelmäßig geschnitten werden

Von November bis März ist die Zeit, die Obstbäume zu schneiden. Das gilt nicht bei Frost. Ein junger Baum muss nur wenig geschnitten werden. Hier ist es wichtig zu einer guten Form zu kommen.

Erziehungsschnitt

Wählen Sie einige gut verteilte Zweige aus, die das Grundgerüst bilden können und schneiden Sie den Rest weg. Die Spitze eines Obstbaumes wächst immer weiter, sodass Obstbäume oft zu groß werden.

Entspitzen

Wenn Sie eine niedrigere mehr verzweigte Wuchsform bevorzugen, dann entfernen Sie den mittleren Leittrieb. So wird der Baum mehr in die Breite wachsen. Das Entspitzen können Sie am besten direkt nach dem Pflanzen eines jungen Baumes durchführen. Die meisten Apfel- und Birnbäume bilden Leitzweige aus, deren Wachstum es zu stimulieren gilt. Schneiden Sie hierfür die Zweige zu 30 Prozent zurück. Wählen Sie für den Schnitt eine Stelle kurz über einer Knospe, kürzen Sie danach alle Seitenzweige bis auf 3 bis 6 Augen. An diesen kurzen Seitenzweigen werden die Früchte wachsen.

Der Obstbaumschnitt ist eine Sache, die viel Erfahrung benötigt. Darum tauschen Sie sich am besten öfter mit anderen Gartenbesitzern aus. Oder machen Sie einmal einen Kurs z.B. bei einem Gartenfachberater mit. moh


Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare vorhanden

Bitte loggen Sie sich ein, um zu kommentieren oder Fragen zu stellen.
Sind sie neu hier? Dann registrieren Sie sich jetzt kostenlos.

Zurück