Welche Hecke pflanzen?

Eine Rot-Buchen-Hecke überrascht mit Farbe und Form
Eine Rot-Buchen-Hecke überrascht mit Farbe und Form

Hecken bilden eine lebende Grenze zum Nachbarn und strukturieren den Garten in unterschiedliche Bereiche. Zwar benötigen diese lebenden Grenzen etwas mehr Platz, aber diesen Umstand machen sie durch eine Vielzahl von Vorteilen wieder wett. Sie bieten Windschutz, sorgen für Privatsphäre und sie bieten Vögeln im Garten eine Nistmöglichkeit. Sie sind der ruhige Hintergrund für eine individuelle Gartengestaltung oder spielen als immergrüne Elemente eine "tragende" Rolle. Sie geben dem Auge Halt, schaffen Ein- und Durchblicke.

 

Baumschule Horstmann/Laubgehölze

Bei der Wahl der Hecke sollten Sie überlegen, ob die Hecke wintergrün sein soll, wie oft die Hecke geschnitten werden muss, ob die Hecke ökologisch wertvoll oder vor allem schnell wachsend sein soll. Wir stellen Ihnen eine Reihe von Heckenpflanzen vor, die eine sinnvolle Alternative zu den häufig verwendeten Thuja-Hecken darstellen, die eigentlich gar nicht in unsere heimische Landschaft passen. In letzter Zeit sind auch Blütenhecken sehr in Mode gekommen. Einige von ihnen sind aber im Winter nicht blickdicht oder nehmen viel Raum ein. moh

Laub verlierende Hecken

Feldahorn

Feldahorn, Acer campestre. Volle Sonne / Halbschatten, Blüte 4-5, Höhe bis 3 m.
Nachteil:
Sehr lockerer Wuchs.
Vorteil:
sehr robust, Laub im Frühjahr rot.

 

Hainbuche

Gewöhnliche Hainbuche, Carpinus betulus. Volle Sonne / Halbschatten, Blüte 6, Höhe bis 5 m.
Nachteil:
kann breit werden

 

Weißdorn

Eingriffliger Weißdorn, Crataegus monogyna. Volle Sonne / Halbschatten, Blüte 5-6, Höhe bis 4 m.
Nachteil: Stacheln an den Zweigen.
Vorteil:
Robust, undurchdringbar, hübsche weiße Blüten.

 

Blut-Buche

Blut-Buche Fagus sylvatica. Volle Sonne / Halbschatten, Blüte 4-5, Höhe bis 5 m.
Nachteil:
evtl. empfindlich für Läusebefall.
Vorteil:
behält im Winter das dann braune Laub.

 

Alpen-Johannisbeere

Alpen-Johannisbeere, Ribes alpinum. Volle Sonne / Halbschatten / Schatten, Blüte 4-5, Höhe bis 1,60 m.
Nachteil:
Wird nicht sehr hoch.
Vorteil:
gut schnittverträglich.



Baumschule Horstmann/Clematis

Noch keine passende Hecke gefunden?

Dann suchen Sie mit underem Pflanzenfinder Standort-spezifisch nach den passenden Heckenpflanzen. (Z.Zt. 61 Heckenpflanzen im Pflanzenfinder). 

Blühende Hecken

Forsythie

Forsythie, Forsythia x intermedia. Volle Sonne / Halbschatten, Blüte 4, gelb, Höhe bis 3 m.

Nachteil: Recht lockerer Wuchs.

Vorteil: schnell wachsend.

 

Winterharte Fuchsie

Winterharte Fuchsie, Fuchsia magellanica ‘Riccartonii’. Volle Sonne, Blüte 6-9, rosa/violett, Höhe bis 125 cm.

Nachteil: entgegen ihrem Namen nicht immer winterhart.

Vorteil: sehr schöne Blüte.

 

Johanniskraut

Hartheu Johanniskraut, Hypericum ‘Hidcote’. Volle Sonne / Halbschatten, Blüte 7-9, gelb, Höhe bis 1,5 m.

Nachteil: etwas frostempfindlich.

Vorteil: im Herbst rote Früchte.

 

Kolkwitzie

Kolkwitzie, Kolkwitzia amabilis. Volle Sonne, Blüte 5-6, hellrosa, Höhe bis 2 m.

Nachteil: breit.

Vorteil: sehr üppig blühend.

 

Feuerdorn

Mittelmeer-Feuerdorn, Pyracantha coccinea. Volle Sonne / Halbschatten, Blüte 5-6, weiß, Höhe bis 3 m, immmergrün.

Nachteil: Stacheln an den Zweigen.

Vorteil: orange Beeren im Herbst.

 

Kartoffel-Rose

Kartioffel-Rose, Rosa rugosa. Volle Sonne, Blüte 6-8, rosa, Höhe bis 2 m.

Nachteil: Stacheln an den Zweigen.

Vorteil: Große Blüten, später Hagebutten.

 

Gelbe Zwergspiere

Gelbe Zwergspiere, Spiraea japonica. Volle Sonne, Blüte 7-8, rosa, Höhe bis 75 cm.

Nachteil: bleibt relativ niedrig.

Vorteil: schöne Blüte.

 

Rhododendron

Rhododendron, Rhododendron. Halbschatten, Blüte 5-6, Höhe bis 6 m.

Vorteil: Blüte, immergrün
Nachteil:
wächst langsam (kann auch Vorteil sein)


Baumschule Horstmann