Wespennest am Haus - So verhalten Sie sich richtig

Wespen - ungeliebte Mitbewohner
Wespen - ungeliebte Mitbewohner

Ein Wespennest am Haus - was nun?

Wespen bauen ihre Nester mit Vorliebe an geschützten und versteckten Plätzen - auf Dachböden, in Gartenhäusern und an unzugänglichen Stellen im Gebälk. Sogar in Rollladenkästen finden die Fluginsekten eine behagliche Behausung. Der Hausbesitzer wird häufig erst durch den regen Flugverkehr auf das Wespennest aufmerksam.Zu diesem Zeitpunkt hat sich aber inzwischen schon ein emsiges Wespenvolk von einer gewissen Größe entwickelt. Versuchen Sie nun das Nest zu entfernen, besteht die Gefahr, dass die Wespen Sie stechen, um sich und das Volk zu verteidigen. Eine berechtigte Furcht, denn, wenn sich die Wespen bedroht fühlen, können sie aggressiv werden.

Wespen sind Nützlinge

Dennoch sollten Sie sich überlegen, ob Sie sich nicht doch lieber mit den Wespen arrangieren. Denn die gelbgestreiften Mitbewohner sind zwar nicht beliebt, aber sie gehören, wie die wenigsten wissen, zu den Nützlingen im Garten. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zum Gleichgewicht im Zusammenleben von Tieren, Pflanzen und Menschen. Als Nützlinge reduzieren sie in nicht unerheblichem Maße das Ungeziefer im Garten, beispielsweise den Raupenbestand, der sich ansonsten über die wertvollen und mühsam angepflanzten Kulturpflanzen hermacht.

Wespen fressen Raupen z.B. die Gepinstmotte
Wespen fressen Raupen z.B. die Gepinstmotte

Auch muss man sich nicht auf ständige Mitbewohner oder wachsende Populationen einstellen. Wespen bleiben nicht länger als einen Sommer an einem Quartier. Im Herbst stirbt das Wespenvolk, die Wespenkönigin wird an einer geeigneten Stelle überwintern und im nächsten Frühjahr für den Fortbestand ihrer Art sorgen.

 

Wenn Sie sich entscheiden, das Wespennest am Haus zu belassen, dann sollten Sie jedoch in jedem Fall einige Vorsichtsmaßnahmen treffen.

 

Wespennest vom Fachmann entfernen lassen

Wenn das Wespennest am Haus eine Gefahr darstellt, z.B. wenn es sich in direkter Nähe zum Kinderzimmer befindet, sollte es nur von einem Fachmann vom Wespennotdienst entfernt werden. Dieser kann Ihnen auch sagen, ob es sich um eine geschützte Wespenart handelt und setzt das Wespennest an einer geeigneten Stelle wieder aus. Denn auf das Töten von geschützten Tierarten steht eine Geldstrafe. Er weiß auch, wie er mit den evtl. aggressiv werdenden Wespen umgehen muss.

 

Weitere Infos zum Thema: Aktion Wespenschutz

 

Foto Wespe: © John Foxx/Stockbyte/Thinkstock

Kritik und Anregungen?

Wir freuen uns über Ihre Reaktionen!
Schreiben Sie an info@garden-and-flowers.de
Kontaktieren Sie die Autorin über Google+.
Wir freuen uns auch über Empfehlungen bei Google+
oder werden Sie Teil unserer Community bei Facebook!


Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare vorhanden