Der Wintergarten als Baukastensystem
Der Wintergarten als Baukastensystem

Wintergarten selber bauen: Darauf müssen Sie achten

Wenn Sie einen Wintergarten selber bauen möchten, sollten Sie sich vor allem genügend Zeit für die Planung Ihres individuellen Wintergartens nehmen. Hierzu zählt nicht nur, wie groß der Wintergarten am Ende werden soll, sondern auch welches Material geeignet ist. Berücksichtigen Sie auch eine klimatische Effekte durch direkte Sonnenenstrahlung.

Die Größe des Wintergartens

Bei der Entscheidung über die Ausmaße des Wintergartens sollten Sie sich über Vor- und Nachteile im Klaren sein. Bei der Größe gilt es vor allem auf genügend Stauraum zu achten. Fragen Sie sich also vorab, was Sie alles unterbringen möchten, beachten Sie die Sitzmöglichkeiten, Tische und Pflanzen. Planen Sie "von innen nach außen" und entscheiden erst dann, wie groß der Raum wirklich werden soll. Gute Planung is das A und O.

Planen Sie "von innen nach außen"
Planen Sie "von innen nach außen"

Das Baumaterial

Nächster Schritt ist die Entscheidung für das Baumaterial. Hierbei stehen Ihnen Holz und Aluminium zur Verfügung sowie eine Kombination aus beiden Materialien. Holz ist als natürlicher Werkstoff symphatisch; es hat eine warme Ausstrahlung. Jedoch ist es pflegeintensiv und weniger dauerhaft als Aluminium. Holz muss alle paar Jahre aufs Neue versiegelt werden.

Holzkonstruktion
Holzkonstruktion

Baugenehmigung für den Wintergarten

Befindet sich Ihr Haus aktuell nicht mehr in der Bauphase, sondern planen Sie den Wintergarten als nachträglichen Anbau, müssen Sie in aller Regel eine Baugenehmigung einholen. Prüfen Sie dies vorher, indem Sie sich mit der vor Ort befindlichen Baubehörde oder Ihrem örtlichen Bauamt in Verbindung setzen. Diese erläutert Ihnen, ob und in welcher Form ein Bauantrag gestellt werden muss.

Wintergarten Bausatz oder individueller Entwurf?

Gerade dann, wenn Sie handwerklich nicht sonderlich geschickt sind, lohnt sich der Kauf fertiger Bausätze. Diese sind in der Regel für Standardlösungen geeignet und bei entsprechenden Fachhändlern erhältlich. Eine passende Bauanleitung liegt dem Produkt meist bei. Sind Sie allerdings auf der Suche nach einer allgemeinen Beratung und Hilfestellung zu einem individuellen Bauvorhaben, so können Sie sich auch anderweitig informieren.

Werbung: Maßgeschneiderte Wintergartenbausätze sind erhältlich bei www.easywintergarten.de.

Wintergarten Planung
Wintergarten Planung

Das sollten Sie hinsichtlich des Klimas beachten

Zu einem guten Wintergarten-Klima tragen die Verglasung, die Beschattung und die Lüftung gleichermaßen bei. Aus diesem Grund sollten Sie gut überlegen, in welche Himmelsrichtung Ihr Wintergarten ausgerichtet werden soll. Je nach Sonneneinstrahlung kann Ihnen das im Sommer oder Winter entsprechende Vor- oder Nachteile bringen. Im Zuge der energetischen Gebäudesanierung sind isolierte Mehrfachscheiben mit einer hohen Wärmedämmung inzwischen Standard. Besonders im Fokus steht hierbei das Dach. Unsere Empfehlung: Verwenden Sie an dieser Stelle in jedem Falle Sicherheitsglas, das ist eine Mehrausgabe, die sich lohnt. Denn der Wintergarten muss auch im Winter für Schneelasten und Hagel ausgelegt sein.

Ein anderer Aspekt ist die Sonneneinstrahlung im Sommer. Hier können leicht sehr hohe Temperaturen entstehen. Sorgen Sie daher für eine Beschattungsmöglichkeit, indem Sie zum Beispiel Jalousien einsetzen. Gepaart mit gezielt platzierten Öffnungen profitieren Sie zudem von einer guten Belüftung. Beachten Sie diese Aspekte, steht Ihrem Traum-Wintergarten nichts mehr im Wege.

Kritik und Anregungen?

Wir freuen uns über Ihre Reaktionen!
Schreiben Sie an info@garden-and-flowers.de
Kontaktieren Sie die Autorin über Google+.
Wir freuen uns auch über Empfehlungen bei Google+
oder werden Sie Teil unserer Community bei Facebook!